DeutschEnglish
Mittelstandsforum 2017

„Wir schaffen Verbindungen“

Das diesjährige Motto unseres Programms führt Persönlichkeiten aus der Bielefelder Wirtschaft zusammen. Sie begeistern mit ihren Geschäftsideen, ihren Zukunftsplänen, ihrem Wandel und mit ihren Verbindungen, die Sie eingehen, um weiter zu kommen: als Start-ups, als etablierte Unternehmen, als Neulinge und Partner für erfolgreiches Wirtschaften.

Hier geht es zur Anmeldung


Die WEGE mbH

Für eine starke Bielefelder Wirtschaft

Die WEGE mbH versteht sich als Dienstleister, Ansprechpartner und Koordinator für die Bielefelder Wirtschaft. Existenzgründer und neue Unternehmen, die sich für den Standort Bielefeld entscheiden, sind hier richtig! 

weitere Informationen über die WEGE mbH


Thema das Monats auf das-kommt-aus-bielefeld.de

Starke Seilschaften und clevere Bielefelder

Unser „Partner des Monats“ - das Bielefelder Unternehmen Hanfwolf - startete 1887 als Firma für Hanfseile und ist heute ein weltweit tätiger Spezialist rund um Seile und Hebetechnik. Unser Gründer des Monats ist die Third Element Aviation. Was nach Science Fiction klingt, ist für Marius Schröder und Benjamin Wiens die natürlichste Sache der Welt: Der Einsatz von Industriedrohnen im Arbeitsprozess.

Bielefelder Entwurf nominiert! Das Bielefelder Architekturbüro Wannenmacher + Möller stellt als einer von 14 Finalisten und nominiert für den „Residential Future Project Award 2017“ seinen Entwurf für die Umnutzung des Telekom-Hochhauses Mitte November beim World Architecture Award 2017 in Berlin vor.

Der Bielefelder Historiker Dr. Hans-Jörg Kühne hat in dem höchst unterhaltsamen Buch „Echt clever!“ bahnbrechende Ideen aus NRW zusammengestellt. Beim Erfindungsreichtum der Bielefelder geht es um Pfennigfuchser, Pülverchen und natürlich Hemden – so, wie man es von einer Leineweberstadt traditionsgemäß erwartet.


Aktuelles

Gewerbegebiets-Gespräch Erpestraße & Almestraße

Bielefelder Gewerbegebietsgespräche der WEGE fördern den direkten Dialog zwischen den in den Gewerbegebieten ansässigen Unternehmen, Wirtschaftsförderung, Politik und Verwaltung. Am 13. September trafen sich auf Einladung der WEGE etwa 50 Unternehmer/Innen aus der Almestr./Erpestr. in Bielefeld-Ummeln sowie Vertreter/Innen aus Politik und Verwaltung bei der Tischlerei „Formsache“ an der Ravensberger Bleiche. Das nächste Gewerbegebietsgespräch findet am 22.11 im Gewerbegebiet "Auf dem Esch" bei der Firma Insensive statt

Aktuelles

Eindrucksvolle Zahlen

Bei „Das kommt aus Bielefeld“ passiert derzeit sehr viel: Vor einigen Tagen ist unser 4. DKAB-Magazin erschienen und in einer Gesamtauflage von 140.000 in der „WELT“ sowie in den Bielefelder Tageszeitungen Neue Westfälische und Westfalenblatt verteilt worden. Unsere aktuelle Onlinekampagne über Facebook und Google Adwords berichtet über spannende Produkte /Dienstleistungen aus Bielefeld und die vielfältigen Zukunfts- und Karriereperspektiven in der Bielefelder Wirtschaft. Und wir waren sogar auf dem Times Square – mit Unterstützung der itelligence AG konnten wir an diesem weltbekannten Ort sehr prominent für Bielefeld werben. In den nächsten Wochen werden wir für Sie auf verschiedenen Jobmessen um Fachkräfte werben.

Wir haben für Sie unsere Aktivitäten und Erfolge 2017 in dem Flyer „Das kommt aus Bielefeld – Eindrucksvolle Zahlen“ zusammengefasst.

Kontakt

WEGE mbH
Goldstraße 16 - 18
33602 Bielefeld
0521 - 557 660-0
0521 - 557 660-10
info@wege-bielefeld.de

4. DKAB-Magazin erschienen

Die aktuelle Ausgabe gewährt einen spannenden Einblick in die Bielefelder Startup-Szene und präsentiert einige Schaltzentralen der Bielefelder Wirtschaft. In einem Interview erzählen fünf Firmenlenker/innen, wie sie aktuelle Herausforderungen wie die Globalisierung, Digitalisierung und den Fachkräftemangel meistern. Zugleich präsentiert sich Bielefeld als grüne und urbane Großstadt.

Sie finden das Magazin hier zum Download.

Bielefeld: Heimat, Wirtschaft, Zukunft.

Eine Liebeserklärung von Poetry-Slammer Kolja Fach, warum es sich in Bielefeld so gut leben und arbeiten lässt: "Man wird da geboren, man zieht da hin. Aber was zählt, sind die Gründe, für die es wert ist zu bleiben."