DeutschEnglish
Gründen & Wachsen

Unternehmerinnen in Bielefeld

Unternehmerinnen und Freiberuflerinnen treffen sich 2 x jährlich in Bielefeld zum Wissen tanken, Erfahrungen austauschen, Speed-Dating und Vernetzen im Technologiezentrum Bielefeld.

Frauen vernetzt in der ostwestfälischen Wirtschaft

Die XING-Gruppe „Frauen vernetzt in der ostwestfälischen Wirtschaft“ ist eine geschlossene Gruppe für selbstständige Frauen, Freiberuflerinnen sowie Frauen in Fach- und Führungspositionen in Bielefeld und der Region.

www.xing.com

Unternehmerinnenbrief: Ausgezeichnet! Gründerinnen und Unternehmerinnen in NRW

Sie wollen sich selbstständig machen? Sie planen die Erweiterung Ihres Unternehmens? Dann bewerben Sie sich um den Unternehmerinnenbrief NRW. Mehr als 250 Frauen wurden in NRW bereits ausgezeichnet. Nutzen auch Sie Ihre Chance.

www.unternehmerinnenbrief.nrw.de

 

 

Unternehmerinnenbrief NRW: Drei Auszeichnungen für Gründerinnen in Bielefeld

Bielefeld. Drei Unternehmerinnen aus Bielefeld sind mit dem Unternehmerinnenbrief NRW ausgezeichnet worden. Das Projekt wird durch das Land Nordrhein-Westfalen gefördert und von der Gleichstellungsstelle-Frauenbüro der Stadt Bielefeld und der WEGE mbH koordiniert.

Drei Geschäftsideen sind jetzt von Expertinnen und Experten als überzeugend bewertet worden.

Die Architektin und gelernte Tischlerin Marion Körkemeier möchte mit ihrer Geschäftsidee „Raum für Design“ Räume gestalten und Möbel designen. Das Angebot richtet sich sowohl an private als auch gewerblich Interessierte, die sich eine Beratung und Begleitung von der ersten Idee bis zur Fertigstellung wünschen. Das Unternehmen unterstützt und berät bei der Gestaltung von Privaträumen wie zum Beispiel einer Küche oder eines Bad und gewerblichen Räumen zum Beispiel Arztpraxen, Ladenlokale oder Büroräume. Darüber hinaus entwirft die Unternehmerin individuelle Möbel mit einem hohen Anspruch an Design, außergewöhnlichen Materialen und hoher Qualität. Zukünftig abgerundet werden soll das Angebot mit einem Ladenlokal in der Bielefelder Altstadt, in dem die Architektin ihre Möbel präsentieren möchte. Lassen Sie sich inspirieren und schauen unter www.raumfuerdesign.de

Die Romanistin und Texterin Nadja Giebel hat eine neue Idee entwickelt, wie ältere Menschen mit einem einfachen Klick Nachrichten an Familienangehörige senden können. Die Unternehmerin hat einen Schalter mit Taster entwickelt, der ganz einfach zu bedienen ist. Auf diesem Gerät können bis zu 2 Nachrichten gespeichert und per SMS, E- Mail oder als APP-Nachricht an die hinterlegten Familienangehörigen gesendet werden. Dieser Schalter, genannt „button-me“, kann zum Beispiel am Frühstückstisch platziert und mit einem einfachen Klick die Nachricht senden „Alles gut – sitze beim Frühstück“. Kurze positive Nachrichten sollen zwischen durch sorgende Familienangehörige im Alltag entlasten und beruhigen. Das Angebot soll aber auf keinen Fall das Telefon ersetzen. Ab Mitte September 2017 können die „button-me“ Schalter unter www.button-me.de bestellt werden.

Die Grafikerin Nicole Köhring hat sich mit ihrem Ladengeschäft „Frieda-Werkstattladen“ einen Traum erfüllt. Im Ehlentruper Weg 1 verkauft Sie individuelle und ausgefallene Post- und Grußkarten, Drucke und Stempel. Wer abseits vom Mainstream Geburts- oder Trauerkarten verschicken möchte, wird hier fündig. Sie bietet Siebdruckkurse für Kinder und Erwachsene an. Vorkenntnisse sind nicht erforderlich, bedruckt werden können Papiere und Textilien wie Kissenhüllen, Beutel, Geschirrtücher. Eine schöne Idee nicht nur für Kindergeburtstage. Die gelernte Grafikerin stattet auf Wunsch auch Geschäftskunden und Kundinnen mit Logo, Visitenkarten und Briefpapier aus. Sie entwirft Flyer, Plakate und Broschüren sowie Websites. Aber ihr know how richtet sich auch an privat Interessierte, die zu allen Anlässen wie Geburtstag oder Hochzeit von der Einladung über die Menükarte bis hin zu Tischkarten individuelle Papeterie suchen. Weitere Informationen unter www.frieda-werkstattladen.de.

Der Unternehmerinnenbrief bietet Frauen die Möglichkeit, ihr Unternehmen einem Expertinnengremium zu präsentieren, dessen fachlichen Rat einzuholen und die Auszeichnung für die eigene Öffentlichkeitsarbeit zu nutzen. In Bielefeld wird das Landesprojekt von der Gleichstellungsstelle Stadt Bielefeld organisiert. Ilse Buddemeier, Leiterin der Gleichstellungsstelle der Stadt Bielefeld, hat ein Team von Expertinnen und Experten aus Unternehmen und Institutionen wie der Wirtschaftsförderung, Banken und Kammern zusammengerufen. Die Wirtschaftsentwicklungsgesellschaft mbH Bielefeld ist mit ihren engen Kontakten zu Unternehmerinnen Mitglied der Expertinnenrunde und unterstützt die Umsetzung des Angebots.

Bewerbungen von interessierten Gründerinnen und Unternehmerinnen in Bielefeld sind jederzeit möglich und sind zu richten an: ilse.buddemeier@bielefeld.de

 

 

Ihre Ansprechpartnerin
Vera Wiehe
Gründungen, Fachkräftesicherung, Netzwerke
0521/ 557 660 76