DeutschEnglish
Gründen & Wachsen

Zentrales Innovationsprogramm Mittelstand (ZIM)

 

Was?

Mit dem ZIM sollen die Innovationskraft und Wettbewerbsfähigkeit der Unternehmen nachhaltig unterstützt und damit ein Beitrag zu deren Wachstum verbunden mit der Schaffung und Sicherung von Arbeitsplätzen geleistet werden. Mittelständische Unternehmen und Forschungseinrichtungen, die mit ihnen zusammenarbeiten, erhalten Zuschüsse für anspruchsvolle Forschungs- und Entwicklungsprojekte, die zu neuen Produkten, technischen Dienstleistungen oder besseren Produktionsverfahren führen. Diese Projekte können als ZIM-Einzelprojekte, ZIM-Kooperationsprojekte oder ZIM-Kooperationsnetzwerke gefördert werden.

Wie?

ZIM-Einzelprojekte werden mit max. 45% der zuwendungsfähigen Kosten, ZIM-Kooperationsprojekte mit bis zu 50% der zuwendungsfähigen Kosten bei beiden begrenzt auf max. 380.000 € bezuschusst. Bei ZIM-Kooperationsnetzwerken können Leistungen des Netzwerkmanagements von max. 380. 000 € gefördert werden und aus dem Netzwerk hervorgehende Forschungs- und Entwicklungsvorhaben zu den gleichen Bedingungen wie bei Einzel- und Kooperationsprojekten.

Wer?

Gefördert werden Projekte mit hohem Innovationsgehalt, technischen Risiken und guten Marktchancen. Gefördert werden sowohl Unternehmen mit weniger als 500 Beschäftigten und maximal 50 Mio. Euro Umsatz oder 43 Mio. Euro Bilanzsumme als auch Forschungseinrichtungen, die mit den Unternehmen zusammenarbeiten

Informationen
Infoflyer:
https://www.zim.de/ZIM/Redaktion

https://www.zim.de

IHK Ostwestfalen zu Bielefeld
Thomas Mikulsky
t.mikulsky@ostwestfalen.ihk.de
Tel: 0521 554-239