DeutschEnglish
Freitag, 30. November 2018

Unternehmensbesuch des Oberbürgermeister bei Umeta

Das Bielefelder Familienunternehmen UMETA ist Hidden Champion und unverzichtbar für viele Branchen bzw. Produkte, die wir täglich nutzen. UMETA stellt Schmiernippel her, jährlich bis zu 100 Millionen Stück für Kunden in 80 Ländern weltweit. Die kleinen Ventile befinden sich überall dort, wo Öl oder Fett in ein Kugellager oder Scharnier eingebracht werden muss und dafür sorgen, dass es wie geschmiert läuft. In Mähdreschern oder Gabelstablern, in Brauereien oder Pipelines, Flugzeuge, LKW oder Krankenhausbetten.

Im August 2018 wurde die Produktion durch ein Feuer stark in Mitleidenschaft gezogen.  Ein komplexes Krisenmanagement firmenseitig und mit Unterstützung durch die städtische Verwaltung, WEGE, Handwerksbetriebe und Dienstleister musste in Gang gesetzt werden. Als Oberbürgermeister Clausen das Unternehmen zusammen mit der WEGE-Geschäftsleitung besuchte, bedankte sich Firmenchef Frank Maser für die professionelle und schnelle Unterstützung.

„In keinem Lehrbuch steht geschrieben, was in einem solchen Katastrophenfall zu tun ist und was das für das Unternehmen bedeutet“, berichtete der Firmenchef, der UMETA bereits in dritter Generation erfolgreich führt. „Von einem Tag auf den anderen stand die gesamte Existenz auf dem Spiel.“

Tag und Nacht wurde organisiert und gemanagt, um die Produktion wieder aufnehmen zu können. Inzwischen können alle Kunden von Umeta beliefert werden, da zusätzlich zur Stammbelegschaft rund 140 Leiharbeitskräfte die in Reparatur befindlichen Maschinen ersetzen und per Hand die Endmontage der Produkte sicherstellen. Für diesen Arbeitsvorgang musste eine neue Halle auf dem Firmengelände errichtet werden.

zurück