DeutschEnglish
Donnerstag, 30. April 2020

Wichtige Information zur Maskenpflicht

Gesichtsvisiere allein entsprechen nicht den Anforderungen der Coronaschutzverordnung

Seit dem 27.04.2020 gilt in Nordrhein Westfalen die Maskenpflicht, die gesetzlich in der Coronaschutzverordnung (CoronaSchVO) verankert ist. Die Maskenpflicht gilt in Verkaufsstellen und Handelsgeschäften, Einrichtungen des Gesundheitswesens, im Öffentlichen Personennahverkehr und in sämtlichen Verkaufs- und Ausstellungsräumen von Handwerkern sowie Dienstleistern. 

Hierbei ist unbedingt zu beachten, dass Gesichtsvisiere alleine nicht den entsprechenden Anforderungen an eine textile Mund- und Nasenmaske erfüllen. 

Die entscheidende Anforderung ist, dass die Mund-Nasen-Bedeckung (MNB) durchgehend eng anliegend über Mund und Nase getragen wird. Durch die möglichst dichte Bedeckung von Mund und Nase wird eine zusätzliche mechanische Barriere gegen Übertragungen geschaffen. Gesichtsvisiere sind zu mehreren Seiten offen (großer Luftraum) und liegen im Mund-Nasenbereich nicht eng an. Gesichtsvisiere können höchstens von Personen verwendet werden, die aus medizinischen Gründen keine Mund- und Nasenmaske tragen können.

Das Ordnungsamt muss die Vorgaben des Landes umsetzen und im schlimmsten Fall sogar Bußgelder androhen. Bitte tragen Sie daher bei Ihrem Einkauf eine textile Mund- und Nasenmaske – mit Abstand am besten!

 

zurück